Aktionswoche für Kinder suchtkranker Eltern
Nächste Aktionswoche vom 8. - 14. März 2021


100’000 Kinder in der Schweiz sind betroffen


In der Schweiz wachsen mehr als 100’000 Kinder in Familien auf, in der ein Elternteil vom Alkohol oder einer anderen Substanz abhängig ist. Geben wird diesen Kindern eine Stimme! Brechen wir das Tabu und machen wir die Situation und die Bedürfnisse dieser Kinder sichtbar. Ermöglichen wir es ihnen, gesund aufzuwachsen.

Aktion 2021 der Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland

In Kooperation mit den Stadt- und Regionalbibliotheken Effretikon, Rüti und Uster gestalten wir Medientische rund um das Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" mit Informationsmaterial zum Mitnehmen, auch zu Hilfsangeboten.

Renato Kaiser, Komiker und Satiriker

Botschafter der Aktionswoche 2021 für die Deutschschweiz

«Alkohol ist sauglatt. Wir kennen sie alle, die wahnsinnigen Geschichten, die lustigen Fehltritte, die Heldentaten. Auch auf der Bühne: Spiele einen Betrunkenen und du hast die schnellen Lacher auf deiner Seite. Das ist ja alles schön und gut und lustig. Aber was ist, wenn der Betrunkene der Vater ist? Oder die Mutter? Und das Kind helfen muss? Wer hilft dann dem Kind? Es ist wichtig, diesen Kindern eine Stimme zu geben.»


Mediendossier Sucht Schweiz

- Medienmitteilung
- Ressourcen für die Medien
- Aktivitätenliste
- Hintergrundinformationen
- Erfahrungsbericht 1
- Erfahrungsbericht 2



Kontakt

Julia Rüdiger, Fachmitarbeiterin Prävention
Franziska Ulrich, Kommunikationsverantwortliche


Fortbildung und weitere Informationen zum Thema >>


Zum Verband: Die Stellen für Süuchtprävention im Kanton Zürich