Spielzeugfreier Kindergarten

Nächster Einführungskurs am Mittwoch, 2. und 9. September 2020, 14 - 17 Uhr,
an der Pädagogischen Hochschule Zürich

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalt Einführungskurs Spielzeugfreier Kindergarten

  • Vorstellung des Projekts > Details
  • Vermittlung der theoretischen Grundlagen und des Ablaufs
  • Auseinandersetzung mit der konkreten Durchführung des Spielzeugfreien Kindergartens
  • Information über die Unterstützung der Suchtpräventionsstellen bei der Umsetzung

Ebenfalls können offene Fragen geklärt werden, so dass im Anschluss der Entscheid für die Durchführung des Projektes gefällt werden kann.

Das Projekt Spielzeugfreier Kindergarten ist ein Angebot der Suchtpräventionsstellen der Bezirke Horgen, Affoltern & Dietikon, Meilen, Unterland, Oberland, Andelfingen und Winterthur.

Für Kindergartenlehrpersonen aus Gemeinden, die Mitglied sind im Verein für Prävention und Drogenfragen Zürcher Oberland VDZO, ist der Einführungskurs sowie die Begleitung des Projektes durch die Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland kostenlos.

"Mein Kind ist selbständiger, ideenreicher"

Die spielzeugfreie Zeit fördert vielfältige Lebenskompetenzen der Kinder (Kommunikationsfähigkeit, Konflikt- und Problemlösefähigkeit, Selbstwahrnehmung, Umgang mit Langeweile, Kreativität usw.). Diese Kompetenzen - auch Schutzfaktoren genannt - stärken sie in ihrer Entwicklung und Persönlichkeit. Die Mehrheit der befragten Eltern (92%) ist der Meinung, dass jedes Kind einmal vom «Spielzeugfreien Kindergarten» profitieren sollte.
> Auswertung "Spielzeugfreier Kindergarten" 2017/2018 der Suchtprävention Aargau
>Wenn Fantasie Konsum ersetzt: ausführlicher Projektbeschrieb 
Spielzeugfreier Kindergarten 2014, Suchtprävention Aargau


Medienberichte
Mai 2017 - Spielzeugfreier Kindergarten im Kindergarten Buck - ein Projektbericht im Mitteilungsblatt "Der Lindauer"
Juli 2019 - Migros-Magazin: Purzelbaum statt Puppe
Zum Verband: Die Stellen für Süuchtprävention im Kanton Zürich