Kurzintervention Alkohol, Tabak und Cannabis

Lehrpersonen stellen immer wieder fest, dass Schülerinnen und Schüler in grossem Masse rauchen, trinken oder kiffen. Mit der Kurzintervention setzt die Schule ein Zeichen und reagiert auf diese Tendenzen. Mit einer anonymen Befragung wird der Konsum von Alkohol, Tabak und Cannabis der Jugendlichen erfasst. Das Ziel der Kurzintervention ist es, Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Konsum reflektieren zu lassen und ihn auch zu hinterfragen. Dies ist der erste Schritt zu einem risikoarmen Umgang mit Substanzen.

Kontakt

Gerne beraten wir Sie individuell und kostenlos.

Kontakt: Oliver Rey
Factsheet zur Kurzintervention Alkohol, Tabak und Cannabis
Intensiv-Workshop Konsumkompetenz 
Zum Verband: Die Stellen für Süuchtprävention im Kanton Zürich